Mediation / Wirtschaftsmediation

Mediation ist ein aussergerichtliches Verfahren zur Konfliktlösung, welches geschichtlich bereits vor rund 2500 Jahren in unterschiedlichen sozialen Zusammenhängen und Kulturen praktiziert wurde. Seit den 60er Jahren wurde Mediation in den USA wieder verstärkt als Methode zur Konfliktbeilegung angewendet und ist inzwischen als Vorverfahren in manchen gerichtlichen Auseinandersetzungen sogar gesetzlich vorgeschrieben. Im deutschsprachigen Raum ist das Verfahren seit den 90er Jahren immer etablierter und eine kostengünstige und lösungsorientierte Alternative zum Gerichtsverfahren. Manche Rechtschutzversicherungen übernehmen die Kosten des Mediationsverfahrens.

Der Mediator / die Mediatorin unterstützt als unparteiliche/r Dritte/r die Parteien in der eigenverantwortlichen Lösung ihres Konflikts. Wichtige Voraussetzungen für eine Mediation sind die Freiwilligkeit, Offenheit und Vertraulichkeit.

Anwendungsfelder der Mediation sind das familiäre Umfeld, Trennung und Scheidung, Erbschaftsangelegenheiten, Wirtschaft und Arbeitsplatz, Nachfolgeregelungen in Unternehmen, Schule, Institutionen und Kirche, Politik und Öffentlichkeit, Bau und Umwelt, Nachbarschaft, Elder Mediation – die dritte Lebenshälfte, interkulturelle Ebenen sowie Stiftungen, Vereine und Non-Profit-Organisationen.

Ablauf einer Mediation:

Zunächst definieren die Beteiligten die strittigen Punkte. Im nächsten Schritt werden die hinter den Positionen liegenden Interessen und Bedürfnisse der jeweiligen Beteiligten, unter Stärkung ihrer Autonomie und Selbstverantwortung, herausgearbeitet. Die Beteiligten entwickeln sodann verschiedene Möglichkeiten einer Lösung in Form eines kreativen Brainstormings. Diese Lösungen beziehen im Idealfall bereits vorhersehbare Veränderungen mit ein, um auch in Zukunft Konflikte zu vermeiden. Die Einbindung von möglichst allen Sichtweisen, wie zB in Trennungs- und Scheidungsmediationen auf Wunsch die Einbeziehung der Kinder, führt zu langfristig erfolgreichen Vereinbarungen. Ziel einer Mediation ist in den Verhandlungen eine «Win-win» Situation zu erzielen. Das heisst, dass – im Gegensatz zu einem Kompromiss – die für alle Beteiligten beste Lösung angestrebt wird.

Wir bieten Ihnen in dem umfangreichen Gebiet der Mediation kompetente Unterstützung in ihrem Konflikt, auf zukunftsorientierte, gesichtswahrende Art und Weise, eine für beide Seiten nachhaltige Lösung zu erarbeiten.

Michaela Hebsacker


Rechtsanwältin
Mediatorin BM®, SDM-FSM